Wohngruppen „Alexia“ und „Elisabeth“

Gesetzliche Grundlagen:

§ 27, 34 und 35a KJHG

Zwei Wohngruppen

  • Gruppe Alexia
  • Gruppe Elisabeth

Platzangebot
16 Plätze für Mädchen ab 12 J.; Ein- und Zweibettzimmer; Küche, Aufenthalts- und Sanitärräume; schöner, geräumiger Speisesaal; zahlreiche Sport- und Spielmöglichkeiten im Haus und auf dem Gelände; Schwimmbad und Sauna; Anbindung an unsere Pferdewirtschaft

Klientel / Zielgruppe

  • Mädchen, die sich in ungünstigen Lebenssituationen befinden und Unterstützung auf dem Weg zu einem Schul- oder Berufsabschluss benötigen
  • Mädchen, die dazu in der Lage sind, sich in einer Gruppe zu integrieren

Aufenthaltsdauer
bedarfsorientiert; danach Übergang in die Verselbständigungsgruppe Regina und das Betreute Wohnen möglich

Schule für Erziehungshilfe
Alexia-Schule am Heim – räumliche Verbundenheit und enge Kooperation zwischen PädagogInnen und LehrerInnen;
Unterricht in großzügigen, hellen Schulräumen; kleine Klassenverbände mit individueller Förderung;
E-Schulbescheid erforderlich, der erhöhten sonderpädagogischen Förderbedarf bestätigt

Teams der Wohngruppen
Jeweils 4 bis 5 pädagogische MitarbeiterInnen

Fachliche Beratung
Fachärztin für Kinder- und Jugend-Psychiatrie

Ansprechpartnerin
C. Marschall (Dipl.-Psych.);
Pädagogische Leitung

Weitere Informationen und Kontakt:

Frau C. Marschall (Dipl.-Psych.)
Pädagogische Leitung
Tel.: 0 72 27 / 5 08 – 300
Fax: 0 72 27 / 5 08 – 88
E-Mail: cornelia.marschall@st-franziskusheim.de

oder nachrichtlich über die Zentrale 0 72 27 / 5 08 – 0

Bitte beachten Sie, dass wir zur Bearbeitung von Aufnahmeanfragen schriftliche Informationen benötigen (ärztliche Gutachten; Hilfeplanprotokolle; Stellungnahmen von anderen Einrichtungen etc.)