Schwarzacher Symposium: Grenzen setzen in einer grenzenlos entgrenzten Zeit

Wie zeitgemäss ist konsequente Pädagogik? Wie viel Grenzsetzung braucht unsere Gesellschaft und wie viel verträgt sie? Perspektiven in Jugendhilfe und Erziehungswissenschaften.

Dem Verlust an Sicherheit in einer unüberschaubar gewordenen Welt ohne Grenzen steht das Bedürfnis nach Ordnung und Orientierung gegenüber. Die Anforder­ ungen an Eltern und Pädagogen sind nicht mehr eindeutig und ständiger Wandlung ausgesetzt.
Lässt sich eine Balance zwisc hen Psychologie, Päda­ gogik und gesellschaf tlicher Entwicklung überhaupt herstellen? Sind gängige Modelle von Familie, Beziehung, Schule und Erziehung noch aktuell? Wir freuen uns auf Teilnehmer, die beruflich oder persönlich mit diesem Thema befasst sind.

Weitere Infos zu unserem Symposium am 5. und 6. September 2016 finden Sie in der angehängten PDF-Datei.



Kategorien